Kundgebung in Hainichen anlässlich der Sturm 34 Prozesse

Am Mittwoch, den 3.9.2008 findet auf den Martkplatz in Hainichen 17:00 Uhr eine Kundgebung statt, die die Prozesse um verschiedene Sturm 34 Mitglieder thematisiert.

Der braune Mob wütet im ehemaligen Landkreis Mittweida weiter. Während die Opfer der Nazischläger unter anderem für ihr Leben gezeichnet sind, bekommen die Täter Bewährungsstrafen oder richterliche Weisungen. So wurden z.B. die Rädelsführer von Sturm 34 im Anklagepunkt der Bildung einer kriminellen Vereinigung freigesprochen. Im selben Atemzug wird ein Brandanschlag auf den linken Jugendclub alte Schmiede Rochlitz verübt. So kann es nicht weiter gehen! Das Problem ist und war nicht Sturm 34 oder die lächerlichen Urteile in den Prozessen, sondern die allgemein vorherrschende rechte Hegemonie und der von ihr ausgehende Terror. Deshalb fordern wir die Schaffung und Stärkung alternativer Lebensräume. Nazi-Terror stoppen – alternative Freiräume schaffen!

Die folgende Liste von Übergriffen ist bei weitem nicht komplett.

01.01.08 Geringswalde Ein Jugendlicher wird von einer Gruppe Rechten mit Knüppeln zusammen geschlagen und musste im Krankenhaus behandelt werden.

13.01.08 Frankenberg Ein Gruppe rechter Jugendlicher
verschandelt ein Denkmal des 2. Weltkrieges mit rechten Parolen.

16.02.08 Geringswalde/Colditz Fünf Jugendliche aus Geringswalde werden auf dem Heimweg von einer antifaschistichen Demonstration mit ihrem Pkw ausgebremst und anschließend von einer Gruppe vermummter Neonazis mit Baseballschlägern das Auto zerschlagen. Ihnen gelingt die Flucht.

09.03.08 Burgstädt In der Nacht werden die Scheiben des Bürgerbüros der Linkspartei eingeworfen.

18.03.08 Burgstädt Zum wiederholten Male wird das Auto einer jungen Antifaschistin beschädigt, diesmal werden die Spiegel und die Scheinwerfer zerstört.

12.04.2008 Burgstädt 10 Jugendliche, die nach Chemnitz auf ein Konzert fahren wollen und am Bahnhof auf den Zug warten, werden von einer Gruppe Neonazis mit Reizgas und Baseballschlägern angegriffen. Dabei werden sie zum Teil schwer verletzt

14.04.08 Frankenberg/Dittersbach Eine Gruppe Neonazis bricht eine Balkontür auf und Verschafft sich so Zugang zu der Wohnung eines 17 jährigen Antifaschistischen Jugendlichen, anschließend wird der Jugendliche in seiner Wohnung Zusammengeschlagen

14.04.08 Taura Ein Jugendlicher wird bis vor seine Haustür von Nazis verfolgt, dort wird er bedroht und mit einer Taschenlampe geschlagen. Später wird noch der Hausinhaber, der Zeuge des Vorfalls war, von den Nazis bedroht

Mitte April Burgstädt Der Ortsvorstand der Linkspartei von Burgstädt wird auf dem Nettoparkplatz von einer Gruppe Neonazis mit Sprüchen wie: ,,Tod den Kommunisten“ und ,,Schlagt die Roten Tod“ Verbal bedroht und angegriffen

Mitte April Rochlitz ein Jugendlicher wird auf dem Heimweg von Rechten zusammengeschlagen und muss im Krankenhaus behandelt werden

17.04.08 Taura Ein Jugendlicher wird zum wiederholten Male bis nach Hause von einem Neonazi verfolgt und dort anschließend mit einer Schusswaffe bedroht

24.und 28.04.08 Mittweida An beiden Tagen versammelten sich 20-30 Neonazis in der Stadt, bei Personenkontrollen wurden an beiden Tagen jeweils mindestens 7 Mitglieder von ,,Sturm 34“ festgestellt

10.05.08 Burgstädt/Geringswalde Drei Jugendliche aus Geringswalde werden auf dem Nachhauseweg ab Burgstädt von zwei Autos verfolgt. Ein Auto überholt die Jugendlichen und bedroht sie während des Überholvorgangs mit Schlagstöcken. Ihnen gelingt die Flucht

10.05.08 Mittweida/Burgstädt/Rochlitz In der Nacht werden in allen drei Städten die Scheiben der Büros der Linkspartei eingeschossen. In Mittweida gingen die Computer kaputt

11.-12.05.08 Geringswalde/Rochlitz In der Nacht wird in Geringswalde ein Wohnhaus von Vermummten Neonazis angegriffen, dabei wird das Treppenhaus zerstört und die Fassade des Hauses mit Pflastersteinen angegriffen, selbst das Kinderzimmerfenster eines 10 jährigen Kindes wird von den Angreifern nicht verschont.

Juli 2008 Rochlitz/Lunzenau Der linke Jugendclub Rochlitz alte Schmiede wird mit Brandsätzen beworfen

Teilen:
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • MySpace




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: