5. März: Demonstration gegen jeden Geschistsrevisionismus

Das Verbot der am 05. März in Chemnitz geplanten Nazi-Demonstration hatte vor Gericht keinen Bestand. Antifaschistische Demonstration am Hauptbahnhof findet 16 Uhr statt und richtet sich nicht nur gegen Nazis, sondern gegen jede Art von Geschichtsrevisionismus.

Wie bereits in den letzten Jahren soll am 05. März anlässlich des 65. Jahrestages der Bombardierung von Chemnitz eine Nazi-Demonstration stattfinden. Der geplante Aufmarsch war in der vergangenen Woche durch die Behörden verboten worden. Das Verwaltungsgericht Chemnitz sah jedoch keine rechtliche Grundlage in dem Verbot.

Zahlreiche zivilgesellschaftliche Initiativen haben an diesen Tag Kundgebungen und Aktionen angekündigt, um sich gegen die Nazis zu stellen.
An diesen Tag nur gegen Nazis zu demonstrieren ist jedoch zu kurz gefasst. Gesichtsrevisionistisches Gedankengut findet sich nicht nur bei den Nazis, sondern ist auch in Teilen der Bevölkerung festzustellen.

Aus diesem Grund demonstriert ein Bündnis verschiedener antifaschistischer Gruppen gegen jeden Geschichtsrevisionismus durch die Innenstadt. Die genehmigte Veranstaltung wird um 16 Uhr am Chemnitzer Hauptbahnhof starten.

Teilen:
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • MySpace




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: